Digitale Kunst

Digitale Kunst

Manchmal überkommt mich das Bedürfnis, etwas Kreatives, etwas Schönes zu erschaffen – und dann erinnere ich mich daran, dass ich kein besonderes künstlerisches Talent habe. Trotzdem schaffe ich es hin und wieder mit der richtigen Inspiration und der richtigen Vorlage ein Bild zu zeichnen oder zu malen, das ich nicht gänzlich furchtbar finde. Vor kurzem habe ich auf Grundlage eines Screenshots, den ich in „The Elder Scrolls V: Skyrim“ gemacht habe, ein Bild gemalt. Und weil es mir gefällt, hab ich jetzt einfach mal beschlossen, es hier zu posten. Bitteschön.

Weiterlesen Weiterlesen

Mein Romanprojekt

Mein Romanprojekt

Ich schreibe schon Geschichten, seit ich denken kann. In der Grundschule hatte ich ein buntes Notizbuch, in dem ich über „Wippo, das Schlossgespenst“ und sprechende Tiere schrieb, die Abenteuer in Minen erlebten… oder so ähnlich.

In meiner Teenagerzeit schrieb ich dann hauptsächlich Fanfictions – zu Tomb Raider, Resident Evil, Gene Roddenberry’s Andromeda und Stargate Atlantis. Hin und wieder verirrten sich ein paar originäre Kurzgeschichten dazwischen, in denen eine alte Dame Zeugin eines Mordes am See nahe ihres Hauses wurde oder eine aufopfernde Tochter ihre pflegebedürftige Mutter ertränkte. Worüber man als Teenager halt so schreibt.

Weiterlesen Weiterlesen

Advent, Advent …

Advent, Advent …

Noch bevor das erste Lichtlein brennt, nämlich kurz nach Totensonntag, dekoriere ich Jahr für Jahr die Wohnung.

Bevor ich mit meinem Freund zusammen und fort aus meiner Heimat zog, hatte ich gerade ein alljährliches Dekorationsritual mit meinem kleinen Bruder etabliert, der an einem Samstag vorbeikam, um mit mir gemeinsam einen Weihnachtsbaum für meinen Balkon zu kaufen und zu schmücken.

Jetzt wohne ich zu weit weg und unser Balkon ist zu klein für einen Baum. Deshalb hat ein kleines Kunstbäumchen vor zwei Jahren Einzug bei uns gehalten und tut seitdem zuverlässig seinen Dienst. Den entspannten Tag mit meinem Bruder vermisse ich trotzdem, wie so manch andere weihnachtliche Familientradition.

Weiterlesen Weiterlesen

Kona – stimmungsvolles Mystery-Adventure für zwischendurch

Kona – stimmungsvolles Mystery-Adventure für zwischendurch

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist VSG_Banner_2018_428x60_White_V01.png

Heute ist es mal wieder Zeit für einen weiteren Videospielartikel. Diesmal geht es um Kona, das Erstlingswerk des kanadischen Entwicklerstudios Parabole aus dem Jahr 2017.

Kona- stimmungsvolles Mystery-Adventure für zwischendurch

Kona ist ein Mystery-Adventure mit Survival-Elementen, das den Spieler in eine abgelegene Region Kanadas in den 1970ern entführt, wo es einen Mord und das mysteriöse Verschwinden der übrigen Bewohner zu enträtseln gilt. Kurzweilig und mit mildem Gruselfaktor und großartiger Atmosphäre ist es ein Spiel, das ich jedem Mysteryfan nur ans Herz legen kann… weiterlesen auf Videospielgeschichten.de

Ausgekramt: Gorillas

Ausgekramt: Gorillas

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist VSG_Banner_2018_428x60_White_V01.png

Eigentlich ist mein neuester Artikel auf Videospielgeschichten.de bereits vergangenes Wochenende erschienen. Aber ich habe es bis heute verpennt, ihn hier zu verlinken. Ups.

Ausgekramt: Gorillas

Lange bevor ich mir Gefechte mit bis an die Zähne bewaffneten wirbellosen Tieren in “Worms” lieferte, gab es mit “Gorillas” ein Spiel, in dem sich zwei Affen über der Skyline einer bunten Stadt mit explodierenden Bananen bewarfen. Das ist genauso bescheuert, wie es klingt. Aber auch erstaunlich unterhaltsam... weiterlesen auf Videospielgeschichten.de